Inventarisierung

Inventarisierung mit Intune: Effizientes Management für moderne IT-Umgebungen

Die Integration von Intune in einer Inventarverwaltung kann die Effizienz für Ihr IT-Management massiv erhöhen und wertvolle Daten liefern. Erfahren Sie, was Intune bietet und welche Vorteile sich daraus für die Inventarisierung ergeben.

Alexander van der Steeg
Alexander van der Steeg Veröffentlicht am 09.04.2024

In einer zunehmend digitalisierten Welt, in der mobile Geräte, Cloud-Services und eine Vielzahl von Endpunkten die Norm sind, ist eine effektive Verwaltung und Überwachung von IT-Ressourcen von entscheidender Bedeutung.

Hier kommt Microsoft Intune ins Spiel, eine umfassende Lösung für das Mobile Device Management (MDM) und die Verwaltung von Endpunkten in der Cloud. Eine der Schlüsselfunktionen von Intune ist die Inventarisierung, die Unternehmen dabei unterstützt, ihre IT-Ressourcen effizient zu verfolgen, zu verwalten und zu schützen.

💡 Was ist Intune?

Intune ist Teil der Microsoft Endpoint Manager-Suite und bietet eine zentrale Plattform für die Verwaltung von Endgeräten und Anwendungen in Unternehmen.

Die Lösung ermöglicht es Administratoren, Geräte wie PCs, Laptops, Smartphones und Tablets unabhängig von ihrem Standort zu verwalten und zu schützen. Intune bietet Funktionen wie die Bereitstellung von Apps, die Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien, das Remote-Wipen von Geräten und vieles mehr.

👍 Die Bedeutung der Inventarisierung

Eine genaue Inventarisierung ist entscheidend für das IT-Management in Unternehmen. Sie ermöglicht es Administratoren, den Überblick über alle Geräte und Software in ihrem Netzwerk zu behalten.

Dies ist wichtig für Aufgaben wie Lizenzmanagement, Sicherheitsprüfungen, die Einhaltung von Vorschriften und die Identifizierung potenzieller Sicherheitslücken.

💡 Inventarisierung leicht gemacht

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Inventarisierung mit Intune

Intune bietet leistungsstarke Funktionen für die Inventarisierung von Endpunkten, die es Administratoren ermöglichen, detaillierte Informationen über jedes verwaltete Gerät zu sammeln und zu verfolgen. Dazu gehören:

  • Geräteinformationen:
    Intune sammelt umfangreiche Informationen über jedes Gerät in Ihrem Netzwerk, einschließlich Hardware-Spezifikationen, installierter Software, Netzwerkverbindungen und vielem mehr. Diese Informationen werden zentral in der Intune-Konsole gespeichert und können jederzeit abgerufen werden.

  • Softwareinventar:
    Intune ermöglicht es Administratoren, ein genaues Inventar aller auf den verwalteten Geräten installierten Software zu führen. Dies umfasst sowohl Microsoft- als auch Drittanbieteranwendungen und hilft Unternehmen dabei, den Überblick über ihre Softwarelizenzen zu behalten und potenzielle Sicherheitsrisiken zu identifizieren.

  • Sicherheitsrichtlinien und Compliance:
    Durch die Integration von Inventardaten in die Sicherheitsrichtlinien von Intune können Administratoren sicherstellen, dass alle Geräte in ihrem Netzwerk den erforderlichen Sicherheitsstandards entsprechen. Intune kann automatisch Warnungen ausgeben, wenn ein Gerät nicht den festgelegten Compliance-Anforderungen entspricht, und Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu beheben.

  • Automatisierte Aktionen: Basierend auf den Inventardaten können in Intune automatisierte Aktionen definiert werden. Beispielsweise können Administratoren Richtlinien erstellen, um veraltete Software automatisch zu aktualisieren oder nicht autorisierte Anwendungen zu deinstallieren.

Vorteile der Inventarisierung mit Intune

Die Nutzung von Intune für die Inventarisierung bietet eine Reihe von Vorteilen für Unternehmen, darunter:

  • Zentralisierung:
    Alle Informationen über Endpunkte und Software werden zentral in der Intune-Konsole gespeichert, was die Verwaltung und Überwachung vereinfacht.

  • Echtzeit-Updates:
    Intune bietet Echtzeit-Updates über den Status jedes verwalteten Geräts, sodass Administratoren schnell auf Änderungen reagieren können.

  • Automatisierung:
    Durch die Automatisierung von Inventarisierungsaufgaben können Unternehmen Zeit und Ressourcen sparen und sicherstellen, dass ihre IT-Infrastruktur stets auf dem neuesten Stand ist.

  • Sicherheit: Die Integration von Inventardaten in Sicherheitsrichtlinien hilft Unternehmen dabei, Sicherheitsrisiken zu minimieren und die Compliance mit branchenspezifischen Vorschriften sicherzustellen.

👓 Durchblick durch kombinierte Inventar-Informationen

Durch das Verschmelzen von Informationen aus verschiedenen Quellen (z. B. Intune, aber auch JAMF oder anderen Mobile Device Management Lösungen) können weitreichende Entscheidungen und Bewertungen durchgeführt werden.

Folgende Punkte sind aus unserer Sicht wichtige Benefits:

  • Hohe Datenqualität für alle Mitarbeiter im Unternehmen
    Nicht die Masse der Daten ist wichtig, sondern die Qualität der Informationen entscheidet über den Erfolg. Durch Standards in den Prozessen und der Weiternutzung von Intune Daten können alle Mitarbeiter maßgebend die passenden Entscheidungen treffen.

  • Aussagekräftige Berichte mit gemischten Informationen
    Technische Daten sind die Basis für grundlegende Sicherheits- und Kauf-Bewertungen innerhalb der IT-Abteilung. Zugleich sind aber auch "nicht technische Daten" wie die Abteilung, Verantwortlichtkeiten oder auch das Lieferdatum wichtige Randpunkte, um dem Einkauf- oder auch der Compliance-Abteilung die passenden Berichte zu liefern.

  • Gesteigerte Effizienz im Bestandsmanagement
    Kominierte Daten ermöglichen die Optimierung des IT-Lifecycles durch z. B. bessere Identifikation von veralteten Geräten, passgenauen Ersatz von Hardware oder der Aktualisierung von Assets zur Verlängerung der Lebenszeit. Gerade die Erkennung dieser typischen Fälle ist für die IT-Abteilung ein entscheidender Vorteil und wirkt sich förderlich auf eine bessere Mitarbeiterzufriedenheit aus.

  • Bessere Einhaltung von Sicherheit und Compliance
    Sicherheit und Compliance gewährleisten vielfach das Bestehen des Unternehmens und können dazu noch einen Wettbewerbsvorteil erbringen. Unternehmen mit guter Sicherheit werden weniger gehackt und senken das allgemeine Risiko für einen Betriebsausfall. Die Compliance fließt in verschiedenen Regularien (z. B. ESG, NIS2 oder BSI-Grundschutz) ein und kann hierbei Mitarbeiter entlasten und zugleich von 24/7 Live-Daten-Qualität profitieren.

📃 Fazit: Die Integration von Intune in einer Inventarverwaltung optimiert den 360-Grad Blick auf die eigene Infrastruktur

Die Inventarisierung mit Intune ist eine wichtige Komponente für das effektive Management von IT-Ressourcen in modernen Unternehmen.

Indem sie detaillierte Informationen über Geräte und Software sammelt und verwaltet, ermöglicht Intune Administratoren eine präzise Kontrolle über ihre IT-Infrastruktur und trägt dazu bei, Sicherheitsrisiken zu minimieren und die Effizienz zu steigern.

Alexander van der Steeg
Alexander van der Steeg Autor

CTO

Herr van der Steeg ist bei der EntekSystems als Chief Technology Officer für alle Belange der Produktentwicklung und technischen Konzeption verantwortlich.

Inventory360 jetzt kostenlos testen

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Mehr erfahren

Weitere Artikel und Beiträge

07.05.2024 Was versteht man unter Inventarisierung?

Inventarisierung ist ein grundlegender Prozess der Erfassung, Organisation und Dokumentation von Vermögenswerten eines Unternehmens oder einer Organisation. Lesen Sie mehr über die Grundlagen und starten Sie danach direkt mit dem Thema.

12.03.2024 Was ist Hardware-Inventarisierung?

Die Hardware-Inventarisierung ermöglicht Unternehmen, ihre IT-Ressourcen genau zu verfolgen und bietet Vorteile wie effiziente Ressourcennutzung und Lizenz-Compliance. In diesem Beitrag bieten wir eine kurze Anleitung zur Durchführung.

27.02.2024 Die Notwendigkeit professioneller Inventarverwaltung in der öffentlichen Hand

In einer vernetzten Welt müssen öffentliche Einrichtungen ihre sensiblen Daten und Ressourcen sicher verwalten. Sicherheit und Datenschutz sind entscheidend. Die komplexen Anforderungen an die Inventarverwaltung erfordern eine spezialisierte Lösung von Experten.