IT-Asset-Management

Datensicherheit bei zeitgemäßem IT-Asset-Management

Datensicherheit ist eines der sensibelsten Themen unserer Zeit, denn Daten sind die treibende Kraft für jedes Unternehmen und jede zukünftige Innovation. Die Etablierung von erfolgreichen Sicherheits-Techniken und -Strategien ist die Grundlage für Schutz von Daten und muss innerhalb der IT-Strategie eine sehr hohe Priorität innehaben.

Alexander van der Steeg
Alexander van der Steeg Veröffentlicht am 25.01.2022

IT-Asset-Management (ITAM) verschafft es Unternehmen zu wissen, welche Ressourcen sie haben und wo sie sich befinden. Eine verbesserte Kontrolle und erhöhte Datenqualität bezüglich Ressourcen (z. B. Serveranzahl, Servername, eingesetzte Software und deren Versionen etc.) sind weitere Effekte aus einem lebenden ITAM-Prozess von der Beschaffung bis zur Entsorgung.

Was ist Datensicherheit?

Der Begriff „Datensicherheit“ umfasst nicht nur den umfassenden Schutz der Daten vor Verlust, sondern auch Maßnahmen, die einer Verfälschung und Löschung vorbeugen sollen.

Da Daten auf verschiedene Weise, zum Beispiel manuell und über Software gefährdet sein können, ist es wichtig, dass auch die Datensicherheit eines Unternehmens auf unterschiedlichen Ebenen agiert. Unter anderem können mit den entsprechenden Maßnahmen auch Aktivitäten aus dem Bereich der Cyberkriminalität vorgebeugt werden.

Im Jahr 2020 waren z. B. über 155,8 Millionen Personen von Datenexponierungen betroffen – d. h. einer versehentlichen Offenlegung sensibler Informationen aufgrund unzureichender Informationssicherheit.“ Somit kann davon ausgegangen werden, dass die Angriffe immer mehr die Daten im Fokus haben werden, um den größten Hebel für Lösegeldforderungen oder digitalen Vandalismus zu haben.

Welche Rolle spielt das IT-Asset Management in der Datensicherheit?

Durch die Prozesse rund um und mit IT-Asset Management können die Grundvoraussetzungen für Datensicherheit geschaffen werden, denn es ist ein kontinuierlicher Prozess, der potenzielle Risiken ständig identifiziert und dem IT-Administrator aufzeigen kann.

Eine Einschätzung des Sicherheitsrisikos auf Vermögensebene wird immer wichtiger, falls der Abschluss einer Cyberversicherung bevorsteht. Hier müssen Sie meist die möglichen IT-Assets je Standort, Niederlassung oder Land mit den Anschaffungspreisen kennen.

Durch diese gesammelten Vermögenswerte können Sie dann eine aussagekräftige Aussage an die Versicherung geben und den passenden vertraglichen Versicherungsschutz in Auftrag geben.

Ein zentraler Aspekt ist auch die Durchsetzung der Sicherheit, wobei Ihnen auch ITAM helfen kann.

Falls es im Unternehmen eine Policy gibt, dass sich bestimmte Geräte nicht im hauseigenen WLAN befinden dürfen und Sie dies nicht ohne Weiteres einschränken können, wäre es durch ITAM und z. B. dem Autodiscovery Feature mögliche solche Geräte immer zu sehen und in gewissen Fällen auch dem passenden Benutzer zu zuordnen.

Somit gewinnen Sie durch zeitnahe Informationen einen Überblick und können schnell gegen Verstöße vorgehen oder als Beispiel mit den betroffenen Benutzern sprechen, um die Sensibilität des Themas klar machen zu können.

💡 Inventarisierung leicht gemacht

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Sicherheitsfunktionen der IT-Asset-Management-Software

Ein schlechtes Asset-Management erhöht das Risiko von Datendiebstahl und Störungen des Geschäftsbetriebs dramatisch. Hacker schauen sich beispielsweise die Schwachstellen des Unternehmens an:

  • Systeme mit schwachen Passwörtern
  • Systeme ohne Virenschutz
  • Ungepatchte Systeme
  • Nicht geschulte Mitarbeiter, die für Social Engineering Angriffe stark empfänglich sind

Folgende Features unterstützen die Sicherheit:

  • SaaS als Schlüssel zur Sicherheit
    Inventory360 kann entweder als SaaS oder OnPremise Version von uns bezogen werden. In der SaaS Variante wird immer die neueste Version unserer Software angeboten, in der alle Sicherheits-Updates eingespielt, passende Skalierung für Ihre Unternehmensgröße und gesamtheitliches Monitoring vorhanden sind.

  • Backup
    Durch Datensicherungen soll die Wiederherstellung eines Systems auf einen alten Stand ermöglicht werden. Besonders in Disaster-Recovery-Plänen ist das Backup-Thema grundlegend und elementar. Inventory360 kann individuell gesichert werden, wodurch die Kundenwünsche und das Backup sinnvoll zusammenfinden können:
  • Echzeit-Informationen
    Aktuelle Informationen über ein Asset sind überlebenswichtig und sorgen gleichzeitig für Transparenz innerhalb der gesamten Mitarbeiterkette, wodurch Sicherheit, Prozesse und Produktivität verbessert werden.

  • Warnungen und Benachrichtigungen
    Egal ob „Wann laufen die Lizenzen aus?“ oder „Wie lange kann ich den Vertrag noch mit dem Sicherheitsdienst nutzen?“ oder „Habe ich genügend Geräte auf Lager?“ kann Inventoy360 die passenden Hinweise an die richtigen Benutzergruppen oder separaten Mail-Adressen schicken. Hierdurch gehen keine Informationen verloren, die kritischen Themen können zeitnah beachtet werden und die IT-Administratoren werden entlastet und durch das IT-Asset Management System unterstützt.

  • Autodiscovery
    Automatische Erfassung von Assets an beliebig vielen Standorten, in unterschiedlichsten Netzen, unterschiedliche Hardware-Typen und eine passende Erkennung ohne Falsch-Informationen bringen Übersicht und unterstützten die Daten für gesamte Organisation (IT, HR oder Buchhaltung).
    Dies bringt weitere verbesserte Daten und somit optimierte Prozesse und erhöhte Sicherheit.
  • Mobile Version des ITAM-Systems
    Mit Inventory360 kann man egal wo und mit welchem Endgerät die Informationen einsehen, erfassen, Änderungen durchführen und alle sonstigen Features nutzen. Dies bringt Schnelligkeit, einen verringerten Medienbruch und erhöht die Produktivität für Ihr gesamtes IT-Team, aber auch für HR und die Buchhaltung.

  • Konnektivität
    Moderne Systeme müssen mit anderen Anwendungen sprechen können. Inventory360 bietet integriert eine Schnittstelle an, die Sie in anderen Systemen ohne Mehraufwand direkt nutzen können.

  • Self-Service-Portal
    Inventory360 bietet ein Self-Service-Portal, durch das die Benutzer Ihre Assets selbst einsehen, Unterschriften bei verschiedenen Prozessen abgeben können. Dies hilft Fehler (z. B. Benutzer besitzt gar nicht das Asset oder hat den Verleih schon zurückgegeben) zu verringern, Sicherheit zu erhöhen und falsche Daten zu vermeiden und dadurch die Datenqualität für das gesamte Unternehmen zu erhöhen.

Fazit

Der Einfluss von ITAM für die Datensicherheit des eigenen Unternehmens ist sehr wichtig. Durch Einführung von automatischen Prozessen, die Befähigung der Mitarbeiter und die Nutzung von ITAM-Features kann direkt Einfluss auf diese Sicherheit genommen werden.

Das ITAM-System muss "out-of-the-box" Features anbieten, um einen sofortigen Effekt für IT-Administratoren zu generieren und einen Gewinn an Sicherheit in der IT-Abteilung nachhaltig zu implementieren.

Alexander van der Steeg
Alexander van der Steeg Autor

CTO

Herr van der Steeg ist bei der EntekSystems als Chief Technology Officer für alle Belange der Produktentwicklung und technischen Konzeption verantwortlich.

Inventory360 jetzt kostenlos testen

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Mehr erfahren

Weitere Artikel und Beiträge

23.04.2024 Lizenzmanagement - 6 häufigsten Fehler bei der Lizenzüberprüfung

Erfahren Sie, wie Unternehmen durch effizientes Lizenzmanagement Zeit und Kosten sparen können! Unser Blog-Artikel bietet wertvolle Einblicke und Strategien zur Optimierung der Lizenzüberprüfung.

09.01.2024 Warum sich IT-Asset-Management in 2024 besonders lohnt: Effizienz, Sicherheit und Kostenoptimierung

Das Jahr 2024 steht vor der Tür und in einer Welt, die von digitaler Innovation und technologischem Fortschritt geprägt ist, wird das effektive Management von IT-Assets zu einem entscheidenden Faktor für Unternehmen jeder Größe.

17.10.2023 Vorteile der Inventarisierung per App

Apps sind allgegenwärtig und haben den Alltag der Smartphone-Nutzer maßgeblich geprägt. Lesen Sie wie eine App den Inventarisierungsalltag positiv verändern und ein besseres Kundenerlebnis erschaffen kann.