Podcast und Interviews

EntekTalk: Welche Digitalisierungschancen stecken in Deutschland?

Medial wird vielfach negativ über Deutschland im Digitalisierungsdschungel hergezogen. Doch welche Chancen stecken in Deutschland und wie sieht unsere Zukunft in 2030 aus? - Heutiges Thema: Digitalisierung in Deutschland mit Werner Theiner

Michael Kostka
Michael Kostka Veröffentlicht am 05.03.2024

Digitalisierung ist das große Thema unserer Zeit, denn wir befinden uns direkt darin, sind Bestandteil und zugleich interner wie externer Beobachter auf vielfältigen Ebenen.

Ohne digitale Prozesse wird es in Zukunft keinen Wohlstand geben und zugleich fordern in Europa und Deutschland multiple Krisen unsere Wirtschaft, Politik und Gesellschaft heraus.

Im Rahmen unseres heutigen EntekTalks diskutieren wir 4 elementare Fragen zu den aktuellen Schmerzen im Mittelstand, den Chancen und den nötigen Veränderungen für das Jahr 2030.

🤝 Wer ist German Mittelstand e.V.?

Der German Mittelstand ist ein Verein, der sich für mehr Unternehmertum in Deutschland einsetzt. Primäre Zielgruppe sind mittelständische Unternehmen, die das Rückgrad unserer Wirtschaft und vieler Regionen bilden.

Die Vision ist gemeinsam durch verantwortliches unternehmerisches Handeln für Wohlstand und Stabilität der gesamten Gesellschaft zu sorgen und dies auch innerhalb des Vereins zu diskutieren und eine passende Plattform zu bieten.

Unser Gast Werner Theiner ist stellvertretener Vorsitzender und kümmert sich auch im privaten Umfeld viel um Digitalisierungs- und Technologie-Themen. Durch seine jahrelange Erfahrung und das große Netzwerk kann er transparent und mit der nötigen Weitsicht die aktuelle Lage in Deutschland gut bewerten.

✅ Was sind die aktuellen Digitalisierungsschmerzen im deutschen Mittelstand?

Werner Theiner

Wenn wir die Digitalisierung im deutschen Mittelstand betrachten, müssen wir zugleich realistisch und kritisch sein. Diese Reise ist kein einfacher Spaziergang, sondern ein hartes Stück Arbeit, das Durchhaltevermögen und Anpassungsfähigkeit erfordert.

Der Mittelstand steht vor ernsthaften Herausforderungen: Ressourcenmangel, fehlende digitale Fertigkeiten und veraltete Geschäftsmodelle. Diese Probleme sind nicht zu unterschätzen und erfordern ein sofortiges Handeln. Datenschutz und IT-Sicherheit sind weitere kritische Punkte, die nicht ignoriert werden dürfen, wenn wir in der digitalen Welt erfolgreich sein wollen.

Alexander van der Steeg (CTO)

Eine massiv ausgebaute und zu komplexe Bürokratie sorgt in den Unternehmen für hohe Kosten und langsame Transformationsprozesse.

Die nötige Geschwindigkeit, um mit der Konkurrenz aus zum Beispiel Asien oder Afrika mithalten zu können, geht hierdurch verloren und schwächt den Wirtschaftsstandort Deutschland sehr intensiv.

Eine kritische aber auch zugleich positiv ausgerichtete Analyse der Lage würde Politik, Wirtschaft aber auch die Gesellschaft stärker einen. Die vorhandene Fachexpertise und die immer noch guten Standortfaktoren können auch weiterhin noch zum Start der Aufholjagd in den Technologie- und Digitalisierungsthemen genutzt werden.

✅ Welche Chancen bietet die Digitalisierung den Unternehmen?

Werner Theiner

Digitalisierung bietet unbestreitbare Vorteile – Effizienzsteigerung, Kostenreduktion und neue Marktchancen. Diese sind jedoch nicht selbstverständlich, sondern das Ergebnis harter Arbeit und kluger Entscheidungen.

Kundennähe durch digitale Kanäle ist kein Allheilmittel, sondern eine Möglichkeit, die nur dann Früchte trägt, wenn sie strategisch und durchdacht genutzt wird.

Alexander van der Steeg (CTO)

Im Grunde geht es um den Wohlstand der Zukunft! - Wenn Unternehmen in Deutschland bleiben, die Arbeitsplätze erhalten werden können und dies noch in hochwertigen Branchen und Technologie-Feldern gelingen kann, dann sind die Chancen klar auf der Hand.

Digitalisierung macht Prozesse effizienter, schneller und transparenter für jeden Bereich des Unternehmens, aber auch innerhalb der Volkswirtschaft.

Der Wandel muss aktiv gemeinsam angegangen werden, damit die Politik mit den Unternehmen und beide zusammen mit der Gesellschaft die vielfältigen Veränderungen starten, durchführen und dauerhaft neu bewerten kann.

Durch den Druck aus dem Ausland sind wir quasi dazu verdammt unseren Wandel schneller und intensiver durchzuführen und damit jeden Aspekt inerhalb der Digitalisierung zu nutzen.

✅ Was müssen Unternehmen bereit sein für digitale Prozesse und Services zu ändern?

Werner Theiner

Unternehmermut und Sichtbarkeit sind in dieser digitalen Ära unerlässlich. Wir müssen bereit sein, Risiken einzugehen und auch einmal gegen den Strom zu schwimmen. Unsere digitale Präsenz sollte mehr als nur eine Fassade sein; sie muss unsere Werte und unsere Bereitschaft zur Innovation widerspiegeln.

Die Bedeutung des Community-Gedankens kann nicht genug betont werden. In einer Zeit, in der Information und Zusammenarbeit entscheidend sind, wird der Erfolg durch die Stärke unserer Netzwerke und Partnerschaften bestimmt.

Alexander van der Steeg (CTO)

Unternehmen müssen alles hinterfragen, alte Prozesse neu denken und hierbei den Mitarbeiter mitnehmen. Nur mit den Mitarbeitern und ausgerichtet auf die Kunden werden die digitalen Prozesse und Services überhaupt erfolgreich sein können.

Der Einsatz von Technologie ist dabei Pflicht und Kür zugleich und muss in einem guten Konzept strategisch auf Jahre ausgerichtet zum Unternehmenserfolg beitragen.

Anhand von Kundenwünschen, der Optimierung von digitalen und analogen Prozessen innerhalb der Wertschöpfung und dem stetigen Streben nach einer besseren Welt kann es gelingen dauerhaft erfolgreich in der jeweiligen Unternehmensbranche zu sein.

✅ Wie sieht Deutschland im Jahr 2030 aus und was haben wir bis dorthin richtig gemacht?

Werner Theiner

Blicken wir auf das Jahr 2030, so dürfen wir nicht naiv sein. Deutschland hat das Potenzial, eine führende Rolle in der digitalen Welt einzunehmen, aber dies wird nicht ohne weiteres geschehen.

Es erfordert eine konsequente Umsetzung von digitalen Strategien, Investitionen in Bildung und Infrastruktur und ein Umdenken in der Unternehmenskultur. Wir müssen realistisch bleiben: Der Weg wird Schwierigkeiten und Rückschläge mit sich bringen, aber mit Entschlossenheit und einer klaren Vision können wir diese überwinden.

In unserer Vision vom "Next Generation Unternehmertum" beim German Mittelstand e.V. laden wir alle ein, Teil dieser herausfordernden, aber lohnenden Reise zu sein. Es ist ein Weg, der uns nicht nur als Unternehmen, sondern auch als Gesellschaft verändert.

Eine Reise, die zeigt, dass wir, trotz aller Herausforderungen, eine Zukunft gestalten können, die von Fortschritt, Nachhaltigkeit und echtem Unternehmergeist geprägt ist. Lasst uns diesen Weg mit offenen Augen und bereit für Veränderung beschreiten! Gemeinsam für ein starkes Europa - be a part.

Alexander van der Steeg (CTO)

Die Welt ist in 2030, auch in Deutschland, digitaler, vernetzter und herausfordernder denn je. - Die Unternehmen stehen in weiterhin starkem Wettbewerb und müssen noch genauer auf Ihre Aufgaben, Kundenwünsche aber auch die Integration von Technologie achten.

Digitale Bildung ist bis dahin fest in den Lehrplänen verankert und die Mehrheit der Bevölkerung hat ein gutes technisches Verständnis und ist komplett offen gegenüber digitalen Innovationen.

Startups und etablierte Unternehmen arbeiten sehr eng zusammen, um die digitale Transformation auch in 2030 weiter vorantreiben zu können.

📃 Fazit: Können wir die Digitalisierung zu unserem Vorteil in Deutschland nutzen?

Die Frage bleibt offen, denn ob die Unternehmen in der Breite die Anforderungen der Digitalisierung meistern werden, hängt von den Entscheidern ab.

Alexander van der Steeg, CTO EntekSystems

Nur wer den Wandel mit bestreiten kann, kann diesen auch steuern und wird Teil des weiterhin weltweiten Erfolgs sein. Die Digitalisierung erlaubt dabei Technologie mit den Menschen gemeinsam in den Branchen zu nutzen und schlichtweg erfolgreich zu sein.

Michael Kostka
Michael Kostka Autor

Geschäftsführer / CEO

Gründer und Geschäftsführer der EntekSystems GmbH. Herr Kostka verantwortet bei uns die Bereiche technischer Vertrieb und Leitung des Tagesgeschäfts.

Inventory360 jetzt kostenlos testen

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Mehr erfahren

Weitere Artikel und Beiträge

26.03.2024 Die 4 Säulen der Digitalen Transformation: Grundpfeiler für eine erfolgreiche Zukunft

Die digitale Transformation ist nicht nur ein Schlagwort, sondern eine konkrete Entwicklung, die Unternehmen in ihrem Kern verändert. Die Vier Säulen der Digitalisierung sind dabei die tragenden Pfeiler, die den Weg zu einer zukunftsfähigen Geschäftspraxis ebnen.

30.01.2024 EntekTalk: Was hat IT-Asset-Management mit TISAX zu tun?

In der vernetzten Welt der Automobilindustrie ist die Kombination aus IT-Asset-Management und TISAX entscheidend. Erfahren Sie, warum die Verbindung beider Konzepte für den Schutz sensibler Daten unerlässlich ist und eine einfachere Zertifizierung ermöglicht. - Heutiger Gast: Julius Gerhard von …

06.09.2022 Öffentlicher Sektor – Digitalisierung durch IT-Asset-Management

Die Digitalisierung bietet sehr viele Möglichkeiten. Leider kämpft der öffentliche Sektor mit sehr vielen Problemen in der Umsetzung. Wie hilft IT-Asset-Management die Bremse zu lösen?