Blog

Die 3 elementaren Kosten eines zu großen IT Lagers & was jetzt zu tun ist

In der Geschäftswelt ist ein zu großer Lagerbestand oft ein unterschätztes Problem, das zu versteckten Kosten führen kann, die sich auf das gesamte Unternehmen auswirken können. Gerade innerhalb der IT gibt es jedoch Maßnahmen, welche schnell eine Verbesserung hervorbringen.

Alexander Ritter
Alexander Ritter Veröffentlicht am 06.06.2023

⚠️ Kostenpunkt 1: Lagerkosten

Lagerkosten sind eine der offensichtlichsten Kosten, die durch einen zu großen Lagerbestand entstehen. Unternehmen müssen Lagerfläche mieten oder kaufen, was zu hohen Miet- oder Kaufkosten führen kann.

Darüber hinaus müssen sie Strom, Wasser und Wartungskosten für die Lagerfläche zahlen.

⚠️ Kostenpunkt 2: Alte Produkte

Ein weiteres Risiko sind veraltete Produkte. Wenn ein Produkt lange Zeit auf Lager liegt, kann es veraltet oder unattraktiv werden.

Es kann sich auch um saisonale Produkte handeln, die nur in bestimmten Jahreszeiten verkauft werden können.

Wenn ein Produkt veraltet oder unverkäuflich wird, muss es entweder verkauft werden, um Platz für neue Produkte zu schaffen, oder es wird wertlos und muss entsorgt werden.

⚠️ Kostenpunkt 3: Zu großer Lagerbestand

Ein zu großer Lagerbestand kann auch zu Kapitalbindung führen.

Wenn Unternehmen große Mengen an Waren auf Lager haben, binden sie Kapital, das sie sonst für andere Geschäftsaktivitäten nutzen könnten.

Wenn das Kapital gebunden ist, kann es schwieriger werden, auf veränderte Geschäftsanforderungen oder unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren.

Ein zu großer Lagerbestand kann auch zu einer schlechteren Cashflow-Situation führen. Wenn Unternehmen hohe Lagerbestände haben, müssen sie mehr Geld ausgeben, um die Waren auf Lager zu halten.

🧨 Ineffiziente Lieferketten sind ein Risiko

Ein weiteres Risiko eines zu großen Lagerbestands ist, dass er ein ineffektives Lagermanagement offenbart.

Ein zu großer Lagerbestand kann darauf hindeuten, dass das Unternehmen Probleme bei der Prognose der Nachfrage hat oder dass es Probleme bei der Verwaltung von Bestellungen und Lieferungen gibt.

Es kann auch darauf hinweisen, dass das Unternehmen ineffiziente Lieferketten hat, die zu ungenauen Bestellungen führen.

Die Risiken eines zu großen IT Lagers reichen von hohen Lagerkosten und Platzmangel bis hin zu finanziellen Verlusten durch veraltete Produkte oder verkaufbarem Inventar.

CEO Frank Kister

💡 Maßnahmen zur Optimierung des IT Lagers

Um diese Risiken zu minimieren, müssen Unternehmen ihre IT Lagerbestände regelmäßig überwachen und analysieren.

Sie sollten Bestellprozesse und Lieferketten optimieren, um sicherzustellen, dass sie effektiver arbeiten und unnötige Kosten vermeiden.

Darüber hinaus sollten sie Technologien wie Automatisierung einsetzen, um ihre Lagerbestände effektiver zu verwalten und Bestellungen schneller zu bearbeiten.

Die folgenden Maßnahmen können dabei unterstützen, nachhaltig kosteneffizient ein eigenes IT Lager zu halten:

ℹ️ Starke Partnerschaften

Unternehmen sollten auch ihre Beziehung zu ihren Lieferanten stärken.

Durch den Aufbau von starken Partnerschaften mit Lieferanten können Unternehmen bessere Preise und Konditionen aushandeln, wenn sie größere Bestellungen aufgeben.

Dies hilft Unternehmen, ihre Lagerbestände effektiver zu verwalten und zu minimieren.

ℹ️ JIT

Eine weitere Möglichkeit, das Risiko eines zu großen Lagerbestands zu minimieren, besteht darin, Just-in-Time (JIT) -Bestellprozesse einzuführen.

Bei JIT-Bestellungen wird die Ware erst dann bestellt, wenn sie benötigt wird.

Dadurch können Unternehmen ihre Lagerbestände minimieren und sicherstellen, dass sie nur die Waren auf Lager haben, die sie wirklich benötigen.

ℹ️ Kundenzufriedenheit

Ein zu großer Lagerbestand kann auch die Kundenzufriedenheit beeinträchtigen.

Wenn Kunden ein Produkt bestellen und es nicht real auf Lager ist, kann dies zu Unzufriedenheit führen und sie dazu veranlassen, woanders zu kaufen.

Dies kann zu einem Verlust von Kunden und Umsatz führen.

ℹ️ Nachhaltigkeit

Darüber hinaus kann ein zu großer Lagerbestand auch zu Verschwendung und Umweltproblemen führen.

Wenn Produkte veraltet oder unverkäuflich werden, müssen sie entsorgt werden, was zu Umweltbelastungen führen kann.

Darüber hinaus kann eine große Menge an Lagerbeständen dazu führen, dass mehr Produkte verschwendet werden, da sie möglicherweise nicht rechtzeitig verkauft werden können.

💡 Inventarisierung leicht gemacht

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

✅ Vorteile durch Inventarisierung

Ein Inventarisierungstool kann auf verschiedene Weise dabei helfen, ein zu großen IT Lager zu vermeiden.

Hier sind einige Vorteile und Chancen, die sich aus der Nutzung eines solchen Tools ergeben:

✔️ Effiziente Bestandsverwaltung

Ein Inventarisierungstool ermöglicht eine genaue und aktuelle Übersicht über den vorhandenen IT-Bestand.

Dadurch können Unternehmen genau sehen, welche Geräte und Ressourcen sie besitzen und welche sie tatsächlich benötigen.

Dies ermöglicht eine effiziente Bestandsverwaltung und vermeidet unnötige Bestellungen und Überbestände.

✔️ Echtzeit-Überwachung

Ein Inventarisierungstool bietet die Möglichkeit, den IT-Bestand in Echtzeit zu überwachen.

Es können Warnungen und Benachrichtigungen eingerichtet werden, um über niedrige Bestände oder drohende Engpässe zu informieren.

Dadurch können rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, um den Bestand entsprechend anzupassen.

✔️ Kosteneinsparungen

Durch die Vermeidung eines zu großen IT Lagers können erhebliche Kosteneinsparungen erzielt werden.

Überbestände bedeuten zusätzliche Ausgaben für die Lagerhaltung, Versicherung und Wartung. Ein Inventarisierungstool hilft, diese Kosten zu reduzieren und das Kapital effizienter einzusetzen.

✔️ Optimierung der Beschaffungsprozesse

Mit einem Inventarisierungstool können Unternehmen ihre Beschaffungsprozesse optimieren.

Durch die genaue Überwachung des Bestands können Bedarfsmuster erkannt und Prognosen für die zukünftige Beschaffung erstellt werden.

Dadurch wird eine rechtzeitige Beschaffung gewährleistet und Engpässe können vermieden werden.

✔️ Verbesserte Produktivität

Ein Inventarisierungstool ermöglicht eine effiziente Verwaltung und Nutzung der IT-Ressourcen.

Durch die genaue Zuordnung von Geräten und die Verfolgung von Wartungs- und Reparaturarbeiten können Ausfallzeiten minimiert und die Produktivität gesteigert werden.

📃 Fazit - Was Sie tun müssen um die Kosten eines IT Lagers gering zu halten

Insgesamt kann ein zu großes IT Lager versteckte Kosten und Risiken für Unternehmen verursachen. Es ist wichtig, dass Unternehmen ihre Lagerbestände regelmäßig überwachen und analysieren, um sicherzustellen, dass sie nur die Waren auf Lager haben, die sie wirklich benötigen.

Durch die Verwendung von Technologien und Analysetools können Unternehmen ihre Bestellprozesse optimieren und sicherstellen, dass sie nur die Waren auf Lager haben, die sie wirklich benötigen.

Ein passendes Inventarisierungstool ermöglicht es Unternehmen, ihre IT-Ressourcen optimal einzusetzen und einen zu großen Lagerbestand zu vermeiden.

Unternehmen sollten auch starke Partnerschaften mit Lieferanten aufbauen, um bessere Preise und Konditionen aushandeln zu können, wenn sie größere Bestellungen aufgeben.

Durch die Einführung von JIT-Bestellprozessen können Unternehmen ihre Lagerbestände minimieren und sicherstellen, dass sie nur die Waren auf Lager haben, die sie wirklich benötigen.

Durch diese Maßnahmen können Unternehmen die Kosten und Risiken eines zu großen Lagerbestands minimieren und sicherstellen, dass sie effektiver arbeiten und wachsen können.

Alexander Ritter
Alexander Ritter Autor

Head of Sales & Marketing

Herr Ritter verantwortet bei der EntekSystems die Bereiche Sales & Marketing, vom Management der Teams, bis hin zu Marketingkampagnen, Markenstrategien und Wachstumsplänen.

Inventory360 jetzt kostenlos testen

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Mehr erfahren

Weitere Artikel und Beiträge

20.02.2024 Risikomanagement im IT-Asset-Management: Identifikation, Bewertung und Minimierung von Risiken

Eine effektive IT-Asset-Verwaltung ist in der digitalen Ära entscheidend. Mit der wachsenden IT-Komplexität steigt das Risiko von Datenverlust und Sicherheitsverletzungen. Ein robustes Risikomanagement ist unerlässlich, um diese Bedrohungen zu identifizieren und zu minimieren.

06.02.2024 5 Methoden zur Optimierung Ihrer IT-Ausgaben

Steigender Wettbewerb in einer immer stärker vernetzten Welt führt dazu, dass die IT-Ausgaben kontinuierlich bewertet und auswertbar sein müssen. Die Kontrolle der Kosten ist gerade mit einer Inventarverwaltung und den gewonnenen Daten einfach und zugleich effizient durchführbar.

09.01.2024 Warum sich IT-Asset-Management in 2024 besonders lohnt: Effizienz, Sicherheit und Kostenoptimierung

Das Jahr 2024 steht vor der Tür und in einer Welt, die von digitaler Innovation und technologischem Fortschritt geprägt ist, wird das effektive Management von IT-Assets zu einem entscheidenden Faktor für Unternehmen jeder Größe.