Blog

Was ist eigentlich Inventur?

Inventur ist ein wichtiger Prozess in Unternehmen, der dazu dient, einen genauen Überblick über vorhandene Ressourcen zu erhalten. Diese Ressourcen können vielfältig sein, von physischen Gütern bis hin zu digitalen Assets in der IT.

Alexander Ritter
Alexander Ritter Veröffentlicht am 28.11.2023

In diesem Artikel werden wir uns mit dem Konzept der Inventur befassen, insbesondere in Bezug auf die Unterschiede zwischen physischen und digitalen Inventuren sowie den Zweck, die Methoden und die Pflichten zur Inventarisierung.

Der Zweck einer Inventur

Der Hauptzweck einer Inventur besteht darin, die Menge, den Zustand und den Wert von Vermögenswerten oder Ressourcen zu überprüfen und zu dokumentieren.  

Dies kann aus verschiedenen Gründen wichtig sein:

1️⃣ Buchführung und Finanzberichterstattung 

Inventuren sind entscheidend für die Buchführung, da sie das Unternehmen in die Lage versetzen, den Wert seines Vermögens zu ermitteln. Dies ist notwendig, um genaue Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen zu erstellen.

Doppelte Buchführung - Pflicht und Kür für IT und Buchhaltung

Die doppelte Buchführung ist das Fundament der Buchhaltung und ein entscheidender Aspekt jeder Inventarverwaltung. Sie ist ein grundlegendes Prinzip, bei dem jede finanzielle Transaktion in zwei separate Buchführungskonten erfasst wird - einmal als Sollbuchung und einmal als Habenbuchung.

Dieses bewährte System sorgt für eine systematische und genaue Erfassung aller finanziellen Vorgänge in einem Unternehmen. 

Die Inventur ist der Prozess, bei dem sämtliche Vermögenswerte und Verbindlichkeiten eines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt erfasst und überprüft werden. Dabei müssen alle Bestände und Werte präzise ermittelt und dokumentiert werden. 

Die doppelte Buchführung spielt in diesem Kontext eine entscheidende Rolle, da sie sicherstellt, dass alle Transaktionen, die das Inventar betreffen, sorgfältig erfasst und nachvollziehbar sind. Dies ermöglicht nicht nur eine lückenlose Überprüfung der Inventarwerte, sondern dient auch der Kontrolle von Unstimmigkeiten oder möglichen Fehlern in den Büchern. 

Frank Kister - CFO EntekSystems

Darüber hinaus ermöglicht die doppelte Buchführung eine klare Trennung zwischen verschiedenen Kategorien von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, was die Inventur erheblich vereinfacht. Mit dieser Methode können Unternehmen nicht nur den aktuellen Status ihres Inventars ermitteln, sondern auch Trends und Entwicklungen über einen längeren Zeitraum analysieren.

2️⃣ Steuern und Abgaben

Inventuren sind oft die Grundlage für die Berechnung von Steuern und Abgaben. Eine genaue Bestandsaufnahme kann dazu beitragen, Steuern korrekt zu ermitteln und zu bezahlen.

3️⃣ Bestandskontrolle

Durch regelmäßige Inventuren können Unternehmen ihren physischen Lagerbestand und ihren Bestand an digitalen Assets überwachen. Dies hilft, Engpässe oder Überbestände zu vermeiden.

4️⃣ Versicherung

Eine genaue Inventur kann bei Versicherungsansprüchen hilfreich sein, da sie den Wert der verlorenen oder beschädigten Vermögenswerte belegt.

💡 Inventarisierung leicht gemacht

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

💡 Unterschiede zwischen verschiedenen Arten der Inventur 

Es gibt verschiedene Arten von Inventur, die je nach den Anforderungen und Zielen eines Unternehmens eingesetzt werden. Hier sind einige der gängigsten Arten von Inventur: 

  • Stichtagsinventur:
    Bei dieser Art der Inventur wird der Bestand zu einem bestimmten Stichtag physisch gezählt. Dies ist die traditionellste Form der Inventur und wird oft am Ende eines Geschäftsjahres durchgeführt, um den Jahresabschluss vorzubereiten.

  • Permanente Inventur:
    Bei dieser Methode wird der Bestand kontinuierlich überwacht und angepasst. Jede Transaktion, sei es der Kauf von Waren oder der Verkauf von Produkten, wird in Echtzeit erfasst. Dies ermöglicht eine laufende Aktualisierung des Inventars.

  • Rollende Inventur:
    Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Stichtagsinventur und permanenter Inventur. Ein Teil des Bestands wird zu einem bestimmten Zeitpunkt physisch gezählt, während der Rest kontinuierlich überwacht wird.

  • Teilinventur:
    Bei der Teilinventur werden nur bestimmte Bereiche des Bestands gezählt, anstatt den gesamten Bestand auf einmal zu überprüfen. Dies wird oft verwendet, um die Belastung der Ressourcen zu reduzieren und dennoch eine genaue Bestandsaufnahme sicherzustellen.

  • Wirtschaftsinventur:
    Diese Art der Inventur bezieht sich auf die Überprüfung der finanziellen Vermögenswerte eines Unternehmens, wie Bargeld, Bankguthaben und Wertpapiere. Sie ist wichtig für die Finanzberichterstattung und die Steuererklärung.

  • Software-Inventur:
    Diese Inventurart konzentriert sich auf die Verwaltung von Softwarelizenzen und digitalen Anwendungen. Sie zielt darauf ab, den Überblick über lizenzierte Softwareprodukte und deren Nutzung zu behalten.

  • Hardware-Inventur:
    Hierbei handelt es sich um die physische Überprüfung der IT-Infrastruktur eines Unternehmens, einschließlich Server, Computer, Drucker und Netzwerkkomponenten.

  • IT-Inventarisierung:
    Dies ist ein umfassenderer Ansatz, der sowohl Hardware als auch Software umfasst. Sie ermöglicht Unternehmen, den Zustand und den Wert ihrer gesamten IT-Infrastruktur zu überwachen, einschließlich digitaler Assets und physischer Geräte.

⏰ Wie oft sollte eine Inventur durchgeführt werden? 

Die Häufigkeit der Inventur hängt von der Art der Ressourcen und den Unternehmenszielen ab. Physische Inventuren werden oft einmal im Jahr durchgeführt, um den Jahresabschluss vorzubereiten.

Software-Inventuren können häufiger erfolgen, um die Lizenzkonformität sicherzustellen. Die IT-Inventarisierung kann je nach Unternehmensgröße und -komplexität regelmäßig oder kontinuierlich sein.

👍 Methoden zur Durchführung einer Inventur

Es gibt verschiedene Methoden zur Durchführung einer Inventur:

1️⃣ Manuelle Zählung

Dies ist die traditionellste Methode, bei der jedes physische oder digitale Asset von Hand gezählt und überprüft wird.

2️⃣ Barcode-Scanning

Barcode-Etiketten werden auf Assets angebracht, und ein Scanner liest die Barcodes, um die Inventur durchzuführen.

3️⃣ RFID-Technologie

RFID-Tags können auf Assets platziert werden und zusätzliche RFID-Scanner ermöglichen eine schnelle und genaue Bestandsaufnahme. Hier gilt allerdings Vorsicht: Die Reichweite kann gering sein, die Komplexität dafür hoch. Interferenzen und Ungenauigkeiten können auftreten und RFID ist kostenintensiv. 

4️⃣ Softwarelösungen

Spezielle Softwareanwendungen können bei der Verwaltung von Softwarelizenzen und digitalen Assets helfen.

🤷‍♂️ Was versteht man unter Inventarisierung?

Die Inventarisierung ist der Prozess der Erfassung, Identifizierung und Bewertung aller Vermögenswerte eines Unternehmens.

Sie umfasst die systematische Dokumentation und Kontrolle dieser Vermögenswerte. Das Ziel der Inventarisierung besteht darin, den Wert und den Zustand der Vermögenswerte genau festzustellen. 

💻 Was ist IT-Inventarisierung?

Die IT-Inventarisierung ist ein umfassenderer Ansatz, der sowohl Hardware als auch Software umfasst. Sie ermöglicht Unternehmen, den Zustand und den Wert ihrer gesamten IT-Infrastruktur zu überwachen, einschließlich digitaler Assets und physischer Geräte. 

Michael Kostka - CEO EntekSystems

Die IT-Inventarisierung ist ein hochgradig umfassender Ansatz, der die Verwaltung von IT-Ressourcen in Unternehmen auf ein neues Level hebt.

Dieser Prozess bezieht sich nicht nur auf die Verfolgung von Hardware, sondern geht weit darüber hinaus, indem er auch die Software-Assets berücksichtigt. Mit einer effektiven IT-Inventarisierung sind Organisationen in der Lage, den Zustand und den Wert ihrer gesamten IT-Infrastruktur zu überwachen, unabhängig davon, ob es sich um digitale Vermögenswerte oder physische Geräte handelt.

Die Software-Inventarisierung beinhaltet die detaillierte Erfassung und Verwaltung sämtlicher installierten Softwareanwendungen in einem Unternehmensnetzwerk.

Dies ermöglicht nicht nur die Kontrolle über Lizenzen und die Einhaltung von Lizenzverträgen, sondern auch die Identifizierung von veralteter oder nicht autorisierter Software, was zur Verbesserung der Cybersicherheit beitragen kann. 

Die Hardware-Inventarisierung hingegen konzentriert sich auf die physische IT-Infrastruktur eines Unternehmens: Hierzu gehören Desktop-Computer, Laptops, Server, Drucker, Router und andere Geräte.

Eine umfassende Hardware-Inventarisierung hilft Unternehmen, den Zustand, die Standorte und die Nutzung dieser Geräte zu überwachen. Dies ist von entscheidender Bedeutung, um etwaige Engpässe oder Wartungsanforderungen rechtzeitig zu erkennen und sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter mit den notwendigen Ressourcen ausgestattet sind, um effektiv zu arbeiten.

✅ Pflichten zur Inventarisierung

Die Pflichten zur Inventarisierung variieren je nach Art der Ressourcen und den rechtlichen Anforderungen eines Unternehmens. In der Regel umfasst dies:

  • Die genaue Erfassung und Dokumentation aller relevanten Informationen zu Vermögenswerten. 
  • Die regelmäßige Aktualisierung der Inventurdaten, um die Genauigkeit sicherzustellen. 
  • Die Einhaltung von Lizenzbestimmungen und rechtlichen Vorgaben bei Software- und Hardware-Inventuren. 
  • Die Sicherstellung der Sicherheit und des Schutzes von Inventardaten, insbesondere bei digitalen Inventuren. 

🤷‍♂️ Warum ist das Inventar wichtig?

Das Inventar ist von großer Bedeutung, da es Unternehmen ermöglicht, den Überblick über ihre Vermögenswerte zu behalten. Dies ist aus mehreren Gründen wichtig: 

  • Finanzberichterstattung: Das Inventar ist entscheidend für die Erstellung von Finanzberichten und Bilanzen. Es ermöglicht Unternehmen, den Wert ihres Vermögens und ihrer Verbindlichkeiten korrekt darzustellen. 
     
  • Steuern und Abgaben: Das Inventar beeinflusst die Berechnung von Steuern und Abgaben. Eine genaue Bestandsaufnahme ist entscheidend, um Steuerpflichten korrekt zu ermitteln. 
     
  • Kontrolle über Ressourcen: Das Inventar bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Ressourcen zu überwachen und sicherzustellen, dass sie effizient genutzt werden. 

❓ Warum ist ein Inventarverzeichnis oder eine Dokumentation wichtig? 

Ein Inventarverzeichnis oder eine Dokumentation ist wichtig, da sie eine systematische und nachvollziehbare Aufzeichnung aller Vermögenswerte eines Unternehmens ermöglichen. Dies bietet mehrere Vorteile: 

  • Übersicht: Ein Inventarverzeichnis verschafft einen klaren Überblick über alle Vermögenswerte und ihre Standorte. 
     
  • Compliance: Es hilft dabei, gesetzliche Anforderungen zur Vermögensbewertung und -berichterstattung zu erfüllen. 
     
  • Transparenz: Eine Dokumentation macht die Vermögenswerte transparent und erleichtert die interne und externe Kommunikation.

🗃 Was gehört alles in ein Inventar?

Ein Inventar sollte alle Vermögenswerte eines Unternehmens umfassen, einschließlich:

  • Physische Güter: Dies umfasst Warenbestände, Gebäude, Maschinen, Ausrüstungen und Fahrzeuge. 
     
  • Digitale Assets: Hierzu gehören Softwarelizenzen, Patente, Marken und digitale Daten. 
     
  • Finanzielle Vermögenswerte: Dazu zählen Bargeld, Bankguthaben und Wertpapiere. 
     
  • Forderungen: Dies umfasst offene Rechnungen, die dem Unternehmen noch geschuldet werden. 

📆 Wann ist eine vollständige Inventur notwendig?

Eine vollständige Inventur ist in verschiedenen Situationen notwendig:

  • Jahresabschluss: Unternehmen führen oft am Ende des Geschäftsjahres eine umfassende Inventur durch, um ihren Jahresabschluss vorzubereiten. 
     
  • Steuern und Abgaben: Zur Berechnung von Steuern und Abgaben ist ein vollständiges Inventar erforderlich. 
     
  • Verkauf oder Fusion: Bei Unternehmensverkäufen oder Fusionen ist eine genaue Bestandsaufnahme erforderlich. 
     
  • Versicherung: Um Versicherungsansprüche geltend zu machen, muss ein vollständiges Inventar vorliegen.

💲 Warum ist das Inventar für die Bilanz wichtig?

Das Inventar ist von zentraler Bedeutung für die Bilanz eines Unternehmens. Die Bilanz ist eine finanzielle Übersicht, die das Vermögen und die Verbindlichkeiten eines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt darstellt.

Das Inventar trägt wesentlich dazu bei, den Wert des Vermögens (Aktiva) und die finanziellen Verpflichtungen (Passiva) korrekt zu ermitteln. Dies wiederum beeinflusst die finanzielle Gesundheit und die Bewertung des Unternehmens durch Investoren und Gläubiger. Ein genaues Inventar ist daher unerlässlich, um eine aussagekräftige Bilanz zu erstellen.

📃 Fazit – Inventur ist ein unverzichtbarer Prozess für Unternehmen

Die Inventur dient dazu, den Überblick über ihre Vermögenswerte zu behalten und wichtige finanzielle, steuerliche und rechtliche Anforderungen zu erfüllen. Ein Inventarverzeichnis oder eine Dokumentation spielt dabei eine entscheidende Rolle, da es eine systematische und transparente Aufzeichnung aller Vermögenswerte ermöglicht. 

Ein vollständiges Inventar ist in verschiedenen Geschäftssituationen notwendig, von der Jahresabschlusserstellung bis hin zu Unternehmensverkäufen oder Versicherungsansprüchen. Die Inventarisierung ist der Prozess, der sicherstellt, dass alle Vermögenswerte genau erfasst und bewertet werden. 

Besonders wichtig ist das Inventar für die Bilanz, da es die Grundlage für die Darstellung des Vermögens und der Verbindlichkeiten eines Unternehmens bildet. Eine genaue und aktuelle Inventur ist entscheidend, um eine verlässliche Bilanz zu erstellen und das Vertrauen von Investoren und Gläubigern zu gewinnen.

Alexander Ritter
Alexander Ritter Autor

Head of Sales & Marketing

Herr Ritter verantwortet bei der EntekSystems die Bereiche Sales & Marketing, vom Management der Teams, bis hin zu Marketingkampagnen, Markenstrategien und Wachstumsplänen.

Inventory360 jetzt kostenlos testen

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Mehr erfahren

Weitere Artikel und Beiträge

27.02.2024 Die Notwendigkeit professioneller Inventarverwaltung in der öffentlichen Hand

In einer vernetzten Welt müssen öffentliche Einrichtungen ihre sensiblen Daten und Ressourcen sicher verwalten. Sicherheit und Datenschutz sind entscheidend. Die komplexen Anforderungen an die Inventarverwaltung erfordern eine spezialisierte Lösung von Experten.

13.02.2024 Inventarverwaltung: Die vermeintlichen Vorteile von Open Source & warum Expertenlösungen die bessere Wahl sind

Inventarverwaltung ist ein wichtiger Aspekt, um Ressourcen effizient zu verwalten. Open Source bietet vermeintliche Vorteile, aber es gibt gravierende Gründe, warum kommerzielle Expertenlösungen eine bessere Wahl sein könnten.

30.01.2024 EntekTalk: Was hat IT-Asset-Management mit TISAX zu tun?

In der vernetzten Welt der Automobilindustrie ist die Kombination aus IT-Asset-Management und TISAX entscheidend. Erfahren Sie, warum die Verbindung beider Konzepte für den Schutz sensibler Daten unerlässlich ist und eine einfachere Zertifizierung ermöglicht. - Heutiger Gast: Julius Gerhard von …