IT-Asset-Management

IT-Asset-Management: Was denkt die KI dazu?

Welche Möglichkeiten bietet die KI und wie kann dies zu einem Vorteil für IT-Asset-Management werden? Lesen Sie dazu was ChatGPT schreibt und was unsere Meinung dazu ist.

Alexander van der Steeg
Alexander van der Steeg Veröffentlicht am 02.05.2023

ℹ Information zu diesem Artikel

Dieser Artikel wurde mit Hilfe von ChatGPT erstellt – Die Antworten wurden größtenteils über die KI generiert und nach inhaltlicher Prüfung in diesem Blog-Artikel verarbeitet. Für EntekSystems ist die Berücksichtigung von aktuellen Themen wie z. B. ChatGPT und KI sehr wichtig und soll sich auch im redaktionellen Bereich widerspiegeln.

💡 Inventarisierung leicht gemacht

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

👍 Welche Vorteile hat der KI-Einsatz beim IT-Asset-Management?

Ein guter Technologie-Mix kann große Vorteile auf Kosten- und Innovationsseite bieten.

Michael Kostka - CEO EntekSystems

IT-Asset-Management (ITAM) ist der Prozess, bei dem Unternehmen ihre IT-Assets, wie Hardware, Software und Netzwerkkomponenten, überwachen, verwalten und optimieren. Die Verwaltung von IT-Assets kann eine zeitaufwändige Aufgabe sein, insbesondere wenn das Unternehmen eine große Anzahl von Assets besitzt. Die Implementierung von Künstlicher Intelligenz (KI) kann jedoch den ITAM-Prozess verbessern und die Effizienz steigern.

KI-Systeme können bei der Automatisierung von Aufgaben wie der Identifizierung und Inventarisierung von Assets helfen. Eine KI-basierte Lösung kann zum Beispiel Netzwerkscans durchführen und automatisch alle Assets identifizieren und in eine Datenbank eintragen. Dies reduziert den Arbeitsaufwand, der normalerweise mit der manuellen Identifizierung und Inventarisierung von Assets verbunden ist.

Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Kuenstliche-Intelligenz-2022

KI-Systeme können Daten aus verschiedenen Quellen, wie etwa Leistungsindikatoren und historischen Daten, sammeln und analysieren, um potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen. Wenn ein Asset-Ausfall droht, kann das KI-System automatisch eine Warnung generieren und das IT-Team benachrichtigen, damit es schnell reagieren kann, bevor ein größerer Schaden entsteht.

Eine KI-basierte Lösung kann Daten über die Nutzung von Assets sammeln und analysieren, um zu ermitteln, welche Assets häufig genutzt werden und welche selten genutzt werden. Auf dieser Grundlage kann das IT-Team entscheiden, welche Assets aktualisiert, erneuert oder ausgemustert werden müssen.

🛑 Welche Risiken gibt es beim KI-Einsatz im Rahmen von IT-Asset-Management?

Bei jeder Technologie müssen Risiken benannt, diskutiert und mit den Verantwortlichen bewertet werden. Es gibt hierbei kein Schwarz oder Weiß.

Michael Kostka – CEO EntekSystems

Obwohl der Einsatz von KI im IT-Asset-Management viele Vorteile bietet, gibt es auch potenzielle Risiken, die Unternehmen berücksichtigen sollten.

Eine der wichtigsten Risiken ist die Sicherheit. KI-Systeme, die in das IT-Asset-Management integriert sind, können von Hackern angegriffen werden, die versuchen, Daten und Informationen zu stehlen oder Schaden anzurichten.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass die KI-Systeme fehlerhaft sind. Obwohl KI-Systeme in der Lage sind, Aufgaben schneller und effizienter zu erledigen als Menschen, sind sie nicht perfekt. Es ist möglich, dass ein KI-System falsche Daten analysiert oder fehlerhafte Entscheidungen trifft, was zu ungenauen Ergebnissen führen kann. Es ist wichtig, dass Unternehmen sicherstellen, dass ihre KI-Systeme regelmäßig überwacht und auf Fehler und Ungenauigkeiten überprüft werden.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass KI-Systeme menschliche Entscheidungen und Urteile ersetzen können. Obwohl KI-Systeme in der Lage sind, komplexe Datenanalysen durchzuführen, sollten sie nicht als Ersatz für menschliche Intelligenz betrachtet werden. Es ist wichtig, dass Unternehmen sicherstellen, dass ihre KI-Systeme als Werkzeug zur Unterstützung menschlicher Entscheidungen und nicht als Ersatz für sie eingesetzt werden.

Wenn Unternehmen KI-Systeme einsetzen, um bestimmte Aufgaben zu automatisieren, kann dies dazu führen, dass bestimmte Fähigkeiten oder Kenntnisse innerhalb des Unternehmens nicht mehr benötigt werden. Es ist wichtig, dass Unternehmen sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter weiterhin geschult und entwickelt werden, um sicherzustellen, dass sie über die Fähigkeiten verfügen, die das Unternehmen benötigt, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

Es ist wichtig, dass Unternehmen sicherstellen, dass ihre KI-Systeme sicher und effektiv sind und dass sie nicht als Ersatz für menschliche Intelligenz betrachtet werden. Unternehmen sollten auch sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter weiterhin geschult und entwickelt werden, um sicherzustellen, dass sie über die Fähigkeiten verfügen, die das Unternehmen benötigt, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

💲 Wie viel Geld kann durch den Einsatz einer KI beim IT-Asset-Management eingespart werden?

Die Einsparungen, die durch den Einsatz von KI im IT-Asset-Management erzielt werden können, hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie der Größe des Unternehmens, der Komplexität des IT-Assets und der Art der eingesetzten KI-Technologie.

Einige Studien und Experten schätzen, dass Unternehmen durch den Einsatz von KI im IT-Asset-Management erhebliche Einsparungen erzielen können. Laut einer Studie von Accenture könnten Unternehmen in den USA durch den Einsatz von KI im IT-Asset-Management jährlich bis zu 30 Prozent ihrer Kosten einsparen. Eine andere Studie von Forrester Research schätzte, dass Unternehmen durch den Einsatz von KI-gestütztem IT-Asset-Management bis zu 20 Prozent ihrer Gesamtkosten einsparen könnten.

Die Einsparungen können durch die Automatisierung von Aufgaben wie der Bestandsverwaltung, der Beschaffung von IT-Assets, der Verfolgung von Lizenzen und der Verwaltung von Verträgen erzielt werden.

KI-Systeme können in der Lage sein, diese Aufgaben schneller und effizienter zu erledigen als menschliche Mitarbeiter, was zu einer Reduzierung der Arbeitszeit und der damit verbundenen Kosten führen kann. Darüber hinaus können KI-Systeme durch die Analyse von Daten und die Vorhersage von Problemen dazu beitragen, Ausfallzeiten und Reparaturkosten zu reduzieren.

Können durch den KI-Einsatz neue Features im IT-Asset-Management geschaffen werden?

Innovationen sind immer dann möglich, wenn neue Technologien passend mit bestehenden Konzepten und Kreativität verbunden werden können.

Alexander Ritter – Head of Sales & Marketing EntekSystems

Der Einsatz von KI im IT-Asset-Management kann dazu beitragen, neue Funktionen und Möglichkeiten zu schaffen. KI-Systeme können Daten und Informationen in Echtzeit analysieren und Prozesse automatisieren, die für Menschen schwierig oder unmöglich zu bewältigen sind.

Ein Beispiel für eine neue Funktion, die durch den Einsatz von KI im IT-Asset-Management geschaffen werden kann, ist die Vorhersage von zukünftigen Problemen oder Ausfällen. KI-Systeme können Daten aus verschiedenen Quellen sammeln und analysieren, um Probleme zu identifizieren, bevor sie auftreten. Unternehmen können diese Informationen nutzen, um präventive Wartungsmaßnahmen durchzuführen oder Probleme proaktiv zu lösen, bevor sie sich zu größeren Problemen entwickeln.

Ein weiteres Beispiel ist die automatisierte Erkennung und Klassifizierung von IT-Assets. KI-Systeme können Bilder und andere Daten von IT-Assets analysieren und automatisch erkennen, um welche Art von Asset es sich handelt und wo es sich befindet. Dies kann dazu beitragen, die Bestandsverwaltung zu verbessern und die Suche nach bestimmten Assets zu vereinfachen.

Darüber hinaus können KI-Systeme auch zur Verbesserung der IT-Sicherheit eingesetzt werden, indem sie Datenverkehr überwachen und ungewöhnliche Aktivitäten erkennen. KI-Systeme können in der Lage sein, Anomalien in Echtzeit zu identifizieren und darauf zu reagieren, um Bedrohungen zu erkennen und abzuwehren.

🧠 Wie wichtig ist die menschliche Intelligenz beim IT-Asset-Management?

Menschen sind in der Lage, Entscheidungen zu treffen und komplexe Probleme zu lösen, die über das hinausgehen, was KI-Systeme derzeit leisten können.

Zum Beispiel kann ein IT-Experte menschliche Faktoren und Kontextfaktoren berücksichtigen, die KI-Systeme möglicherweise nicht erfassen können, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Menschen können auch menschliche Kommunikation, Interaktion und Verhaltensmuster besser interpretieren als KI-Systeme, die auf Daten und Algorithmen basieren.

Darüber hinaus kann menschliche Intelligenz dazu beitragen, die Genauigkeit und Effektivität von KI-Systemen zu verbessern. Menschen können KI-Systeme programmieren, trainieren und optimieren, um sicherzustellen, dass sie korrekte Ergebnisse liefern und auf unerwartete Situationen reagieren können. Menschliche Expertise und Erfahrung können auch dazu beitragen, Fehler und Mängel in KI-Systemen zu identifizieren und zu beheben.

📃 Fazit: Ist IT-Asset-Management mit oder ohne KI nun besser?

Es ist wichtig zu verstehen, dass IT-Asset-Management (ITAM) und KI kein Entweder-oder-Szenario darstellen. Beide Technologie-Mixe haben unterschiedliche Vorteile und können in Kombination genutzt werden, um das ITAM zu verbessern.

Einige Unternehmen können von der Implementierung von KI im ITAM profitieren, während andere mit ITAM-Systemen ohne KI besser bedient sind. Die optimale Lösung für ein Unternehmen hängt von dessen spezifischen Anforderungen und Zielen ab und erfordert eine sorgfältige Analyse und Bewertung der verfügbaren Optionen.

😎 Kommentar: Was denkt EntekSystems zu den Antworten von ChatGPT?

Die Antworten sind nach unserer Ansicht durchaus hochwertig und bilden den Großteil unserer eigenen Meinungen und Erfahrungen ab. Speziell bei Statistiken und anderen Zahlwerten muss die Genauigkeit und Korrektheit der Daten hinterfragt werden, da die KI selbst eine Blackbox ist.

EntekSystems möchte daher mit diesem Artikel die Möglichkeiten der KI zeigen, die Genauigkeit und Exaktheit aber immer als größten Diskussionspunkt anführen. Für Unternehmen ist es sehr wichtig die Möglichkeiten von KI zu verstehen, KI-Features eventuell in die eigenen Produkte einzubauen und dadurch neues Potenzial zu heben!

Alexander van der Steeg
Alexander van der Steeg Autor

CTO

Herr van der Steeg ist bei der EntekSystems als Chief Technology Officer für alle Belange der Produktentwicklung und technischen Konzeption verantwortlich.

Inventory360 jetzt kostenlos testen

Kombiniert Hardware, Lizenzen, Verträge, Bestellungen und vieles mehr in einem System.

Mehr erfahren

Weitere Artikel und Beiträge

16.04.2024 Welche Mehrwerte bietet eine Inventarverwaltung für das Gesundheitswesen?

Eine Inventarverwaltung kann gerade in Kliniken und Arztpraxen wegen dem Mix aus medizinischen Geräten und IT-Assets zu besseren Standards und Prozessen führen. Erfahren Sie mehr welche weiteren Mehrwerte hierbei noch zu bieten sind.

09.04.2024 Inventarisierung mit Intune: Effizientes Management für moderne IT-Umgebungen

Die Integration von Intune in einer Inventarverwaltung kann die Effizienz für Ihr IT-Management massiv erhöhen und wertvolle Daten liefern. Erfahren Sie, was Intune bietet und welche Vorteile sich daraus für die Inventarisierung ergeben.

02.04.2024 Zukünftige Herausforderungen für das IT Asset Management

Neue Herausforderungen für Unternehmen und deren IT werden auch das IT Asset Management fordern. Verschärfter Umweltschutz, erhöhte Cybersicherheit und eine noch stärkere Transformation werden auch das Asset Management verändern.