Das Inventory360 Dashboard bietet einen Überblick über alle Assets.

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihr Name*

Telefonnummer*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer Speicherung / Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung zu.

Ob automatische Inventarisierung mittels Netzwerk Discovery oder manuelle Inventarisierung Ihrer Assets.
Inventory360 kombiniert als erste Lösung die Vorzüge aus beiden Welten.  

Automatische Inventarisierung

Die erste modulare und automatische Inventarisierung, die für verlässliche Daten sorgt.

Automatische Inventarisierung hört sich auf den ersten Blick nach einer unheimlichen Arbeitserleichterung an. Allerdings ist bei bisher am Markt verfügbaren Lösungen meist das Gegenteil der Fall.
Die Systeme sorgen durch unzureichende Einstellungsmöglichkeiten und der stupiden Inventarisierung für unzuverlässige Datenleichen durch doppelte / veraltete Einträge und falsch erkannte Geräte.
 

Herkömmliche Lösungen

  • Unzureichende Einstellungsmöglichkeiten
  • Datenleichen durch doppelte / veraltete Einträge
  • Falsch erkannte Geräte
  • Installation von Agenten auf den Endgeräten
  • Unverschlüsselte Datenübertragung
  • Standortübergreifende / weitreichende Firewallfreischaltungen

Inventory360

  • Granulare Einstellungsmöglichkeiten
  • Präziser / mehrstufiger Abgleich von Assets
  • Einstellbare Zuordnung von Hardwaretypen + Hardwaredatenbank
  • Agentenlose Inventarisierung
  • TLS verschlüsselte Datenübertragung
  • Verteilte Erkennung mittels Satelliten (VM oder Hardware Appliance)

 

Wir haben uns dieser Herausforderung angenommen und auf Basis unserer langjährigen Erfahrung gemeinsam mit unseren Kunden eine Lösung geschaffen: agentenlos, anpassbar und sicher.

 
 

Netzwerk Discovery

Automatische Inventarisierung aller Geräte mit Netzwerkanbindung.

 

Übersicht zu inventarisierter Hardware inkl. vorgefertigter Auswertungen.

 
 

Erkennung

  • Basierend auf offenen und etablierten Industriestandards (WMI, SSH, SNMP)
  • Erkennt alle gängigen Geräte (Computer, Switches, Firewalls, Drucker, etc.)
  • Hardware Datenbank mit über 10.500 Geräten
  • Generische Erkennung von bisher unbekannter Hardware
  • Agentenlose Inventarisierung ohne Softwareinstallation auf den Endgeräten

Integration

  • Unterstützung von SNMPv1, SNMPv2, SNMPv3
  • Erkennt bereits bestehende Assets
  • Verteilte Scans mittels Discovery Satelliten
  • Intelligentes Regelsystem erlaubt die Zuweisung von Standorten, Abteilungen, etc. anhand von Statusdaten (z.B. PING Laufzeit, Satellit, Namensschema)
 
 

Satelliten

Mittels Discovery Satelliten lassen sich mehrere Standorte ohne weitreichende Firewalleingriffe inventarisieren.

 

Im Adminbereich lassen sich zahlreiche individuelle Einstellungen wie z.B. das Namensschema an Ihr Unternehmen anpassen.

 

Vorteile

  • Entlastung der VPN- und Standortverbindungen
  • Verhinderung von Compliance- und Security-Problemen
  • Als virtuelle oder Hardware-Appliance verfügbar
  • Einstellbare Scangeschwindigkeit
  • Zentrale Steuerung und Protokollierung

Sicherheit

  • TLS verschlüsselte Übertragung der Inventarisierungsdaten
  • RSA verschlüsselte Übertragung von Zugangsdaten
  • Zentrale Protokollierung
  • Minimale Firewallfreischaltungen
  • Agentenlos

Subnetze

Hinterlegen Sie einzelne Subnetzbereiche für jeden Satellit.

Zugangsdaten

Für jeden Satellite lassen sich Standard Zugangsdaten (Windows, Linux, SNMP) hinterlegen.

Zeitplan

Der Scan Intervall lässt sich für jeden Satelliten individuell konfigurieren.

 

Rule Engine

Über einfach konfigurierbare Zuweisungsregeln können Sie den erkannten Assets z.B. automatisiert Standorte, Abteilungen zuordnen. Die innovative Möglichkeit die Lücken einer automatischen Inventarisierung zu schließen.
 

Anzeige eines Hardware Assets

Ihre Vorteile

  • Automatisierte Workflows (z.B. Standortzuweisung)
  • Reihenfolge und Priorität anpassbar
  • Unterstützung von Regular Expressions
  • Auf Satelliten und Subnetze eingrenzbar
  • Umfangreiches / leicht zu bedienendes Regelwerk

 

Software- und Lizenzinventarisierung

Automatische Erkennung installierter Software und Lizenzen inkl. Abgleich über den zentralen Softwarekatalog.

 

Das Lizenzmanagement unterstützt alle gängigen Lizenzierungsmetriken wie z.B. pro Arbeitsplatz oder Benutzer.

Erkennung

  • Erkenung und Zuordnung von Microsoft Volumen Lizenzen
  • Erkennung von KMS Keys
  • Filtermöglichkeiten (OS Pakete, Updates, Sprachpakete)
  • Abgleich mit bestehendem Lizenzkatalog

Hybride IT-Inventarisierung

Mittels der hochgradig einstellbaren Discovery Einstellungen legen Sie selbst fest welche Daten automatisch und welche manuell erfasst werden sollen.

 

Mit der intelligenten Suchfunktion erhalten Sie in wenigen Millisekunden einen vollständigen Überblick.

Kombinieren Sie die Vorteile der manuellen Inventarisierung mit der Vorzügen der automatischen Inventarisierung.

  • Gewohnte manuelle Erstellung Ihrer Assets
  • Automatische Anzeige zusätzlicher Infos aus der Discovery Funktion
  • Selektive Übernahme einzelner Felder (z.B. CPU, RAM)
  • Erlaubt die nachträgliche manuelle Änderung parallel zur automatischen Inventarisierung
  • Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten

 
 

Kostenlose Demo anfordern.

Testen Sie jetzt alle Funktionen von Inventory360.